Home / 3D-Filamente / 3D Metalldruck wird endlich bezahlbar!

3D Metalldruck wird endlich bezahlbar!

myprinto-Team bei einem Kick-off Meeting an der Penn State University
 
Das Jahr hatte gerade erst begonnen, da war das myprintoo-Team bereits in Pennsylvania unterwegs, der Heimat des innovativen 3D Metall-Drucker XM200C von der Firma Xact Metal..

„Mit dem ersten Sales Kickoff an der Penn State University wurde der Verkauf des Druckers weltweit gestartet“, sagt Kevin Neugebauer, Geschäftsführer von myprintoo. „Endlich können wir unseren Kunden in der DACH-Region den XM200C vorstellen und produktbezogene Beratung und Service anbieten.“

Der Metall-3D-Druck gewinnt immer mehr Beliebtheit in den letzten Jahren. Betriebe mussten bis dato mit hohen Investitionskosten im Bereich Metall-3D Druck rechnen. Die Produkte von Xact Metal starten ab 81.000 € und richten sich an Universitäten, Labore sowie kleine und mittelständische Unternehmen.

Mit der Metallpulverbett-Fusionstechnologie lassen sich Metalle, wie Stähle, Legierungen, Titan und Aluminium verarbeiten, die bisher nur mit industriellen 3D Druckern gefertigt wurden. Das System ist bestens geeignet für Prototyping, Werkzeug- und Ersatzteilbau.

Der für einen Metalldrucker kompakte Bauraum (127 x 127 x 127 mm) ermöglicht es Kunden, den XM200C in einem Labor oder Werkstatt zu installieren. Das Gerät verfügt über einen integrierten 3D-Scanner und einen 100W Yb Faserlaser. Die hochpräzisen 3D-Bauteile werden mit Geschwindigkeiten bis zu 500 mm pro Sekunde gedruckt.

„Gegenüber Wettbewerbern werden keine zusätzliche Geräte zum Entbinden und zum nachträglichen Sintern benötigt“, erklärt Juan Mario Gomez, CEO von Xact Metal. „So reduziert sich die Zykluszeit um bis zu 50 % gegenüber anderen Herstellungsverfahren.“

Die offene Plattform ermöglicht Anwendern, ihre eigenen Druckparameter und Pulver zu entwickeln. Objekte werden mithilfe von Softwarelösung Materialise Magics oder Autodesk® Netfabb® direkt aus 3D-CAD-Dateien erstellt.

Das Laserschmelzverfahren in Kombination mit völlig neuartigen Technologieansätzen erzielt ein bislang unerreichtes Niveau in Punkto Performance und Kosteneffizienz in der Additiven Fertigung.

In Deutschland wurde der Xact Metal XM200C zum ersten Mal auf der formnext-Messe im November 2018 vorgestellt.

myprintoo aus Hamburg ist ein kompetenter Partner von Xact Metal und ein Full-Service Dienstleister im Bereich 3D Druck/Additive Manufacturing. Das Team bringt Kunden das zukunftsweisende Potenzial der 3D Drucktechnologie näher. Das Angebot an Leistungen, Service und Technologien wird stetig erweitert, jetzt auch mit dem neuen 3D Metall-Drucker XM200C im Produktportfolio.

About

Check Also

BASF Ultrafuse 316L – Metallfilament für den industriellen 3D-Druck

◼ Einfaches und kostengünstiges Drucken von Edelstahl-Metallteilen ◼ Drastische Reduktion des Gefahrenpotentials beim Umgang mit feinen Metallpulvern im Vergleich zu SLM oder Binder Jetting ◼ Speziell für offene FFF 3D-Drucker entwickelt ◼ BASF beginnt mit der Vermarktung von Ultrafuse 316L mit iGo3D, Ultimaker und MatterHackers

Schreibe einen Kommentar