Home / News / Ein Zeichen gegen Ghostwriting setzen: PlagScan als Experte bei zahlreichen Bildungskongressen vertreten

Ein Zeichen gegen Ghostwriting setzen: PlagScan als Experte bei zahlreichen Bildungskongressen vertreten

PlagScan CEO Markus Goldbach
 
Köln, im August 2019 – PlagScan, Verfechter der akademischen Integrität, läutet den Endspurt der Messesaison 2019 ein. Insgesamt stehen elf Kongresse, Workshops und Messen zum Thema Bildung in ganz Europa auf der Agenda. Im Fokus wird die gleichnamige Softwarelösung stehen, mit der Plagiate und von Ghostwritern geschriebene Auftragsarbeiten zuverlässig und zeiteffizient identifiziert werden können. Das Unternehmen setzt sich weltweit für gleiche Bildungsstandards ein und strebt eine Verbesserung der Qualität in der Lehre an. Nach erfolgreicher Teilnahme an der 5. Internationalen Konferenz des European Networks for Academic Integrity, stehen nun unter anderem die Wiener Akademischen Tage vom 25. – 26.09. auf dem Programm. Weitere Messe- und Kongressteilnahmen folgen u.a. auf Messen von Learning Management System Anbietern wie Canvas, Moodle, oder der Frankfurter Buchmesse. Das Unternehmen PlagScan wurde 2009 gegründet. Derzeit wird die Software von 1.500 Organisationen weltweit eingesetzt.

„Wir freuen uns auf die Teilnahme an den im Herbst anstehenden nationalen und internationalen Bildungsmessen- und Kongressen. Die Agenden sind äußerst vielversprechend und unsere Expertise im Bereich der Plagiatsprävention sowie der Erkennung von akademischen Ghostwritern ist gefragter denn je“, erklärt Markus Goldbach, CEO von PlagScan. „Akademische Redlichkeit zu gewährleisten ist eine komplexe Aufgabe und steht weltweit auf dem Prüfstand. Deshalb ist der Austausch essentiell und wir \-\-gewillt\-\- unseren Teil bestmöglich beizutragen.\“
Die Software-Lösung des Unternehmens prüft effizient, inwiefern das geistige Eigentum Dritter verletzt wurde. Dazu vergleicht PlagScan das zu überprüfende Dokument mit Milliarden von Online-Quellen, einem Plagiats-Präventionspool sowie eigenen Dokumenten. Je nach Länge des Dokuments wird nach wenigen Minuten einen Plagiatsbericht erstellt, der etwaige Plagiate und nicht ausreichend gekennzeichnete Zitate farblich hervorhebt. Zusätzlich werden Quellen klar aufgelistet und der Anteil der Textpassagen in anderen Quellen angezeigt. Gleichzeitig ist sie in der Lage, zu erkennen, ob ein Dokument wirklich von der Person verfasst wurde, die vorgibt, der Autor zu sein.

Der Eventkalender im Überblick

• STUD.IP-Tagung, 11. – 12.09.2019, Göttingen
• MoodleMoot DACH, 10. – 13.09.2019, Wien
• Wiener Tage der Akademischen Integrität 2019 (WTAI),
25.– 26.09.2019, Wien
• 18. Internationale ILIAS-Konferenz, 26. – 37.09.2019, Dresden
• CanvasCon, 07. – 08.10.2019, Barcelona
• Frankfurter Buchmesse, 16. – 20.10.2019, Frankfurt am Main
• Higher Education Conference, 16.10.2019, London
• Campus Innovation, 21. – 22.11.2019, Hamburg
• VDP-Bundeskongress, 21. – 22.11.2019, Hamburg
• International Conference on Education, Research and Innovation 2019 (ICERI), 13.11.2019, Sevilla
• oeb Conference, 27. – 29.11.2019, Berlin

About

Check Also

IT-Security 2019: So fällt die Zwischenbilanz aus

Ralf Sydekum, Technical Manager DACH bei F5 Networks, diskutiert die Entwicklungen und Trends im aktuellen Jahr

Schreibe einen Kommentar