Home / 3D-Filamente / Glück beim dritten Mal: Ex-Nissan-Chef Ghosn gewinnt Kaution in Japan

Glück beim dritten Mal: Ex-Nissan-Chef Ghosn gewinnt Kaution in Japan

Der ehemalige Titan der Autoindustrie, Carlos Ghosn, rückte am Dienstag der Freiheit einen Schritt näher, als ihm ein Gericht in Tokio unerwartet nach mehr als drei Monaten Haft in einer Haftzelle gewährte.

Dies war die jüngste Wendung in einem Fall, der Japan und die Geschäftswelt seit dem Schock, den der Tycoon am 19. November wegen Verdachts auf finanzielles Fehlverhalten verhaftet hatte, im Griff hatte.

Das Gericht setzte eine Kaution in Höhe von einer Milliarde Yen (9 Millionen US-Dollar) ein. Die Staatsanwaltschaft legte jedoch Berufung gegen die Entscheidung ein und konnte sogar zusätzliche Vorwürfe gegen den 64-Jährigen erheben, um ihn daran zu hindern, die Haft zu verlassen.

Unter diesen Bedingungen ist Ghosn nicht erlaubt, Japan zu verlassen, und er muss sich an Bedingungen halten, die ihn daran hindern, zu fliehen oder Beweise zu zerstören.

Die Schockentscheidung fiel einen Tag, nachdem der neue führende Verteidigungsanwalt von Ghosn, Junichiro Hironaka, den Reportern gegenüber mitteilte, er habe einen \”überzeugenden\” Antrag auf Kaution gestellt, der neue Elemente enthielt.

Hironaka, der den Ruf hat, in einem Land, in dem fast alle Gerichtsverfahren mit Überzeugung enden, Freisprüche für hochkarätige Kunden abzusichern, bot eine stärkere Überwachung von Ghosn und eine Beschränkung seiner elektronischen Kommunikation an.

Das Gericht hat zuvor erklärt, Ghosns fortgesetzte Inhaftierung sei gerechtfertigt, weil er ein Flugrisiko darstelle und versuchen könnte, Beweise zu manipulieren. Sie hatte bereits zwei offizielle Kaution und andere Versuche, die Freiheit zu gewinnen, abgelehnt.

Sein längerer Aufenthalt hinter Gittern ist jedoch international und von Rechtsgruppen unter Beschuss geraten.

In einem Gespräch mit AFP und der französischen Tageszeitung Les Echos im Januar – seinem bislang einzigen Interview mit ausländischen Medien – sagte Ghosn selbst, dass seine fortgesetzte Inhaftierung \”in keiner anderen Demokratie normal ist\”.

\”Warum werde ich bestraft, bevor ich schuldig gesprochen werde?\” Fragte Ghosn.

– \-\-Der Rasierer\-\- –

Dem ehemaligen Chef von Nissan, Mitsubishi Motors und Renault, stehen drei Anklagen gegenüber – zwei wegen angeblicher Untererfassung seines Gehalts und eines dritten wegen eines komplexen Systems, in dem Ghosn angeblich versuchte, seine Verluste in die Bücher von Nissan zu überführen.

Der Ghosn-Fall war voller Wendungen
Der Ghosn-Fall war voller Wendungen
Gal ROMA, AFP
Weitere Ansprüche wegen finanzieller Verfehlungen wurden gegen ihn erhoben, und die Staatsanwaltschaft könnte ihn noch mit weiteren Vorwürfen gegen ihn in Haft halten.

Nach japanischem Recht können Staatsanwälte einen Verdächtigen bis zu 22 Tage lang festhalten, während sie eine Anschuldigung untersuchen, und können dann für jede möglicherweise erhobene Anklage wiederholte einmonatige Untersuchungshaft beantragen.

Das bedeutet, dass die Staatsanwaltschaft Ghosn trotz der heutigen Sicherungsentscheidung effektiv daran hindern könnte, die Haft zu verlassen, wenn sie neue Anschuldigungen gegen ihn erhebt und die 22-Tage-Uhr beginnt.

Ghosn hat alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe bestritten.

In einer Umstrukturierung seines legalen Teams im letzten Monat ersetzte Ghosn einen ehemaligen Ankläger, der als \”the breaker\” bekannt war, mit Hironaka, der sich den Spitznamen \”der Erwerber\” für seine Gerichtsakte und den \”Rasierer\” für seine geistige Schärfe verdient hat.

In einem Interview mit Reportern am Montag versprach Hironaka eine \”völlig neue rechtliche Strategie\”, um die Freilassung seines Mandanten zu erhalten.

\”Ich denke, der Inhalt des Antrags des Anwalts hat die Situation verändert\”, sagte der japanische Anwalt Nobuo Gohara.

Ghosns früherer leitender Verteidiger war ein früherer Staatsanwalt, der \”immer die Seite der Staatsanwaltschaft übernahm und nicht genügend Argumente vorbrachte, um den Richter zu überzeugen\”, sagte Gohara.

\”Diesmal hatte er einen Anwalt, der sich alle Mühe gab, eine Entscheidung des Richters zu treffen\”, fügte er hinzu.

Nissan lehnte es ab, sich zu der Kaution zu äußern und sagte, es sei eine Angelegenheit für Gerichte und Staatsanwälte.

Es sagte jedoch, dass eine interne Sonde \”erhebliche Beweise für offensichtlich unethisches Verhalten aufgedeckt hat\” und dass \”weitere Entdeckungen im Zusammenhang mit Ghosns Fehlverhalten auftauchen\”.

\”Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Behebung von Schwachstellen in der Regierungsführung, die dieses Fehlverhalten nicht verhindern konnten\”, fügte es in einer Erklärung hinzu.

– \”Mittelalterliche Regeln\” –

Ghosn war einst eine überragende Figur in Japan, weil er sich um Nissans Vermögen drehte, und schmiedete auch eine erfolgreiche Allianz zwischen Nissan, Mitsubishi Motors und dem französischen Renault.

Ghosn erschien seit seiner Festnahme nur einmal in der Öffentlichkeit – vor Gericht
Ghosn erschien seit seiner Festnahme nur einmal in der Öffentlichkeit – vor Gericht
Behrouz MEHRI, AFP / Datei
Aber seine Versuche, das Bündnis zu vertiefen, führten in einigen Bereichen zu Unmut und Ghosn hat behauptet, die Vorwürfe gegen ihn seien Teil einer \”Verschwörung\” der Gegner einer stärkeren Integration der drei Firmen.

Angesichts der Anzahl der an dem komplexen Fall beteiligten Personen und ihrer großen geografischen Verbreitung sagte Hironaka, der Fall werde eine \”sehr lange Zeitspanne\” durchlaufen.

Er sagte jedoch, dass die Staatsanwaltschaft begonnen hatte, einige ihrer Beweise vor einem möglichen Prozess zu übergeben.

Am Montag sagte Ghosns Familie in einer Erklärung, dass sie sich an den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen wenden werden.

Die Familie schlug Japan wegen seiner \”mittelalterlichen Regeln\” vor, in einer Erklärung, die von einem Anwalt, der Ghosns Frau Carole vertritt, vorgelesen wurde, die zuvor die Haftbedingungen ihres Mannes als \”bedauerlich\” bezeichnet hatte.

About

Check Also

Medical Automation Market – Segments, Outlook, Growth Potential and Analysis

The Global Medical Automation Market Expected to reach USD 55.03 Billion, nearly at CAGR of 9.5% During Forecast Period.

Schreibe einen Kommentar