Home / News / EDB treibt Postgres-Innovation mit Release von EDB 13 weiter voran

EDB treibt Postgres-Innovation mit Release von EDB 13 weiter voran

Das jüngste Release erleichtert die Handhabung, verbessert die Sicherheit und maximiert die Datenbankkompatibilität

BEDFORD, Massachusetts, 23. November 2020. EDB, einer der führenden Kontributoren zu PostgreSQL, gab heute bekannt, dass EDB 13 ab sofort weltweit verfügbar ist, einschließlich des Flaggschiff-Datenbankmanagementsystems (DBMS) des Unternehmens, EDB Postgres Advanced Server, und weiterer Tools. Das neueste Release baut auf umfassenden Enterprise-Funktionen auf, die das Datenbankmanagement weiter erleichtern, die Sicherheit verbessern und eine schnellere Migration von Oracle Datenbanken auf PostgreSQL ermöglichen.

„Im heutigen herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld bleibt die digitale Transformation eine der wichtigsten Prioritäten, und Postgres setzt sich durch. Noch nie war der Bedarf an Open-Source-Technologie und -Fachwissen größer. Die Neuerungen in EDB 13 helfen unseren Kunden, das Beste aus Postgres herauszuholen, damit sie auch weiterhin zeit- und budgetgerecht Ergebnisse liefern können“, so Marc Linster, Chief Technology Officer bei EDB.

Highlights von EDB 13
EDB hilft Unternehmen weltweit beim Einsatz von PostgreSQL, um schneller mehr zu erreichen. EDB 13 erweitert PostgreSQL mit höherer Anwenderfreundlichkeit, Sicherheit und Datenbankkompatibilität.

– Anwenderfreundlichkeit. Das Datenbankmanagement ist eine komplexe Aufgabe, insbesondere bei wachsender Infrastruktur. EDB 13 vereinfacht mit dem Postgres Enterprise Manager (PEM) das Management großer Postgres-Bereitstellungen. Dieses Update macht eine globale Suche zum schnellen Auffinden von Datenbankobjekten möglich. Dazu kommen neue Integrationen, die mit dem Backup and Recovery Tool das Initiieren von Backups vereinfachen und mit dem Failover Manager die automatische Ausführung von Failovers ermöglichen. Das GUI von PEM erfüllt jetzt die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 AA, wodurch großen Unternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand die Konformität mit Bestimmungen zur Barrierefreiheit erleichtert wird.
– Sicherheit. Sowohl die Daten selbst als auch der Zugriff darauf müssen abgesichert werden. Die neuen Funktionen in EDB 13 sind überzeugende Argumente für PostgreSQL, besonders in Umgebungen mit besonders strikten Sicherheitsanforderungen. Vielleicht am Wichtigsten ist die Erweiterung der Verschlüsselungsoptionen in der gesamten EDB Software Suite, darunter eine Anhebung der standardmäßigen Mindestversion für die Transport Layer Security (TLS) und die Verwendung von Kanalbindung mit SCRAM-Authentifizierung. Darüber hinaus ist jetzt die Authentifizierung von EDB*Loader und PostgreSQL Foreign Data Wrappers mit Client-Zertifikaten möglich. EDB 13 ist eng mit PostgreSQL synchronisiert und enthält alle Common Vulnerabilities and Exposures (CVEs), mit denen sich PostgreSQL befasst.
– Oracle Datenbankmigration auf PostgreSQL. Die neuen Funktionen zur Oracle Datenbankkompatibilität im EDB Postgres Advanced Server ermöglichen durch erweiterte Syntax und Speicherfeatures eine noch schnellere Migration zu PostgreSQL. Zu den neuen Highlights gehören die automatische LIST- und HASH-Datenpartitionierung, Unterstützung für Prozesse wie DEFINE_COLUMN_LONG und Verbesserungen von Compound Triggern. Dadurch sinkt der Bedarf an komplexer Neuerstellung der Anwendungslogik in prozeduraler Sprache.

„Die Unternehmen treiben die Modernisierung voran und ich höre von unseren Kunden immer häufiger, dass sie dabei auf Open-Source-Technologie setzen“, berichtet Carl Olofson, Research Vice President im Bereich Data Management Software bei IDC. „Updates wie die von EDB mit optimierter Anwenderfreundlichkeit und Sicherheit sind extrem wichtig für Unternehmen, die sich auf Postgres als Kernkomponente ihrer Digitalisierungsinitiativen verlassen.“

Mehr Informationen über EDB 13 finden Sie auf der EDB Website. Bestandskunden finden hier auch das kostenlose Upgrade.

About

Check Also

IGO3D zweites Jahr in Folge FOCUS Wachstumschampion 2021

Gerade in Krisen offenbaren sich die Stärken zukunftsweisender Technologien. Mit dem Titel Wachstumschampion 2021 bescheinigt FOCUS Business dem 3D-Druck-Experten IGO3D GmbH zum zweiten Mal in Folge eine beeindruckende Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen