Home / News / Graphische Betriebe Kip | Investition in zwei neue Schneidemaschinen

Graphische Betriebe Kip | Investition in zwei neue Schneidemaschinen

„Die neuen Schneidemaschinen sind mit einem 18,5“ Color-Display und Touch-Screen Bedienung ausgestattet, wodurch sich unsere Mitarbeiter jederzeit den kompletten Druckbogen als Echtbild in der Bedienoberfläche anzeigen lassen können. Anhand dieser Vorschauansicht reduzieren wir die Rüstzeiten selbst bei komplexen Bogenaufbauten“ erläutert Corinna Kip-Geerligs, Geschäftsführerin bei Kip.

Gerade im Bereich der Anhängeetiketten, der Ölwechselanhänger und der Flaschenanhänger stellt das Schneiden einen entscheidenden Bestandteil der gesamten Prozesskette bei den Graphischen Betrieben Kip dar. Höchste Qualität, aufwendige Veredelungen und ein breites Produktportfolio ist die Philosophie von KIP. Um diesen Anspruch gerecht zu werden, nutzt das Unternehmen die neueste Technologie in Vorstufe, Druck, Weiterverarbeitung und Finishing. Beim Druck und in der Vorstufe vertraut man auf Heidelberg, beim Schneiden ist Polar – ebenfalls aus dem Hause der Heidelberger Druckmaschinen AG – der Partner.

Die Schneidemaschinen wurden Ende April 2015 installiert und sind seit Mai dieses Jahres in die Produktion eingebunden.

About

Check Also

Wie Zitate Ihre Rankings in der lokalen Suche verbessern

Im Folgenden werden wir zunächst das eigentliche SEO of website design und seine Bedeutung für Ihr Unternehmen besprechen. Von diesem Punkt an werde ich diskutieren, wie Zitationen in diese Strategie passen, und schließlich werde ich Ihnen eine schnelle Lösung für das Zitationsproblem geben. Hier können Sie bis zum Ende springen. Sprechen wir über SEO, Suchmaschinenoptimierung und wie Sie Ihre lokale Präsenz bei Google und den SERPS aufbauen. Ein gro&sz

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen