Home / News / Neuer 3D-Konverter in den CSG eSERVICES

Neuer 3D-Konverter in den CSG eSERVICES

Moers – 31. Mai 2016: Der neue Konvertierungsservice in den CSG eSERVICES erlaubt den MEDUSA4 Personal Nutzern den Export von 3D-Modellen und somit die Verwendung dieser in anderen Systemen. Gleichzeitig können diese nach der Konvertierung kommerziell verwendet werden.

Der Einstieg in die 3D-Welt

Die kostenlose CAD Software MEDUSA4 Personal wurde weltweit bereits über 160.000 mal heruntergeladen und bietet einen umfangreichen Funktionsumfang für die 2D-Konstruktion. Gleichzeitig beinhaltet die Software ein 3D-Modul, mit dem sich sehr schnell und einfach umfangreiche 3D-Modelle aus mehreren 2D-Ansichten erstellen lassen. Genau diese Möglichkeit der einfachen 3D-Modellerstellung überzeugt immer mehr Nutzer weltweit. Deswegen hat CAD Schroer nun einen neuen STL-Konvertierungsservice in seinem Service-Portal CSG eSERVICES freigegeben.

Flexibel einsetzbare 3D-Modelle

Die in MEDUSA4 Personal erstellten 3D-Modelle können nun in den CSG eSERVICES in dem MEDUSA4 MOD-Format hochgeladen und für 4,99 € in das STL-Format konvertiert werden. Für den Nutzer entstehen damit keine Kosten für die Software selber, sondern nur für das damit erzielte Ergebnis. Diese Modelle können nach der Konvertierung für den kommerziellen Gebrauch verwendet werden. Kleinere Unternehmen bekommen somit auch die Chance kostengünstig eine vollwertige 3D-Konstruktion für Ihre Projekte durchzuführen.

MEDUSA4 Personal noch heute benutzen

Die kostenlose CAD Software MEDUSA4 Personal kann von der CAD Schroer Homepage heruntergeladen werden. Die auf der Homepage vorhandenen Video-Tutorials helfen Einsteigern bei den ersten Schritten. Die neue Konvertierung von MEDUSA4 Personal 3D-Modellen nach STL ermöglicht Privatanwendern und kleineren Unternehmen den einfachen Einstieg in die 3D-Konstruktion.
Video-Anleitung: STL-Konvertierungsservice nutzen:

About

Check Also

HCL Technologies übernimmt Sankalp Semiconductor und baut damit seine führende Marktposition in den Bereichen Halbleiter und Industrial IoT aus

NOIDA, Indien - 10. September 2019 - HCL Technologies Limited (HCL), ein führendes globales Technologieunternehmen, hat Sankalp Semiconductor (Sankalp) übernommen. Der Dienstleister im Bereich Advanced Technology Design für Halbleiter bietet umfassende digitale und Mixed-Signal-SoC-Services und -Lösungen vom Konzept bis zum Prototyp.

Schreibe einen Kommentar