Home / News / Die nächste Stufe der digitalen Kommunikation

Die nächste Stufe der digitalen Kommunikation

Vor mittlerweile mehr als sechs Jahren ist das münsteraner Start-Up fileee angetreten, die Dokumentenverwaltung zu revolutionieren. Mit der App können Nutzer ihre Dokumente einscannen, aus E-Mails und Clouds automatisch importieren und durch intelligente Algorithmen an einem Ort digital verwalten. Jetzt kommt der nächste Schritt.
„Im ersten Schritt haben wir mit fileee die Art und Weise wie wir Dokumente verwalten an die heutigen digitalen Möglichkeiten angepasst.”, erklärt Marius Gerwinn, einer der Gründer von fileee. „Mit der neuen C2B Plattform digitalisieren wir jetzt die Kommunikation zwischen Nutzern und Unternehmen.“
So müssen Arztrechnungen mit fileee nicht mehr per Post an die Versicherung geschickt werden, Handyrechnungen nicht mehr im Briefkasten landen und auch die Unterlagen für den Bausparvertrag werden bequem über die App freigegeben.
Viele Unternehmen bieten für spezifische Anwendungsfälle bereits Apps an. So ermöglichen diverse Versicherungsunternehmen ihren Kunden, Rechnungen über das Smartphone einzureichen. Diese Insellösungen, bei denen jedes Unternehmen seine eigene App entwickelt, werden von den Verbrauchern aber kaum akzeptiert, da sie außerhalb des spezifischen Anwendungsfalls oftmals nur einen geringen Mehrwert für den Nutzer bieten. Mit fileee können Nutzer Dokumente aller Firmen an einem Ort verwalten und über die App mit ihnen in Kontakt treten, digital und ohne Medienbrüche.
Allen Interessierten bietet sich auf der CeBIT 2017 in Hannover, vom 20. – 24. März die Möglichkeit, die neuen Optionen zu erleben. fileee ist dort in der StartUp Halle 11, Stand B40 vertreten.

About

Check Also

Eine neue Branchenumfrage enthüllt die neuesten Trends in der Digital Experience in Deutschland

Progress gab heute die Ergebnisse seiner Digital Experience-Umfrage 2020 „Digital Experience: Wo stehen wir?“ bekannt. Im Rahmen dieser Umfrage sammelte Progress Meinungsäußerungen von 900 App-Entwicklern und Führungskräften in den Bereichen Internet, Marketing und Unternehmensführung auf der ganzen Welt, einschließlich Deutschland, um sich einen Überblick über deren Prioritäten im Bereich der Digital Experience zu verschaffen.

Schreibe einen Kommentar