Home / News / Abenteuer Brasilien Rollout: Mit Know-How den Steuerdschungel meistern

Abenteuer Brasilien Rollout: Mit Know-How den Steuerdschungel meistern

Produktionsstillstand – verärgerte Kunden – Umsatzeinbußen. Viele Unternehmen zögern vor einer Expansion nach Brasilien aus diesen oder ähnlichen Gründen. Aber es wagen auch viele den Schritt nach Südamerika. São Paulo ist weltweit der größte deutsche Wirtschaftsstandort außerhalb Deutschlands. Die Expansion nach Brasilien wirft aber auch die Frage auf, wie die Unternehmenssoftware auf Tochtergesellschaften und Niederlassungen erweitert werden kann? Um das SAP-ERP System erfolgreich ins Land zu bringen, bedarf es mehr als nur einem guten Plan und deutschen Tugenden.

Die Uhren in Brasilien ticken anders. Obwohl die Deutschen ja an umfangreiche Steuersysteme gewöhnt sind, Brasilien kann das toppen. Angefangen mit der Nota Fiscal eletronica (NFe), die einiges von Unternehmen abverlangt, die einen SAP Rollout nach Brasilien planen. Die bestehenden legalen Anforderungen müssen in das Konzerntemplate an landesspezifische SAP-Templates integriert, sowie Reportings zu jeder Geschäftsbilanz an die Regierung übermittelt werden. Es gibt insgesamt 60 verschiedene Steuern und Abgaben, die je nach Branche und Produkt variieren. 1.000 neue Steuerregelungen pro Jahr sind keine Ausnahme.

Portugiesisch und kulturelle Kompetenz essentiell

Nicht zu vergessen: Brasilianer haben eine andere Mentalität. Familie, Freunde – das Miteinander steht an erster Stelle. Die Einhaltung von Terminen spielt hier keine so große Rolle wie für Europäer, das sollte man bei der Planung der Projektzeit bedenken. Wer in Brasilien wirtschaftet kommt an der Sprache nicht vorbei. Nicht nur, dass wenige Brasilianer fließend Englisch sprechen, die meisten Unterlagen sind ebenfalls nur auf Portugiesisch erhältlich und dann spätestens wird es für Unternehmen ohne die nötige sprachliche und fachliche Kompetenz kritisch.

Niederlassungen und Töchtergesellschaften haben aber in aller Regel wenige Kapazitäten. Deshalb ist es gerade für mittelständische Unternehmen schwierig im Projektrahmen ein SAP-ERP System auszurollen, das den brasilianischen Regelungen gerecht wird. Erfahren Sie hier, wie Sie das Abenteuer Brasilien-Rollout trotz allen Widrigkeiten meistern und was für Ihr SAP-Template notwendig ist. http://www.phoron.com/de/sap-services/sap-rollout-brasilien.html

About

Check Also

Eine neue Branchenumfrage enthüllt die neuesten Trends in der Digital Experience in Deutschland

Progress gab heute die Ergebnisse seiner Digital Experience-Umfrage 2020 „Digital Experience: Wo stehen wir?“ bekannt. Im Rahmen dieser Umfrage sammelte Progress Meinungsäußerungen von 900 App-Entwicklern und Führungskräften in den Bereichen Internet, Marketing und Unternehmensführung auf der ganzen Welt, einschließlich Deutschland, um sich einen Überblick über deren Prioritäten im Bereich der Digital Experience zu verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen