Home / 3D-Scanner / Lidar Sensoren von Ouster

Lidar Sensoren von Ouster

1060
 
Ouster baut hochauflösende Lidar-Sensoren für den Einsatz in autonomen Fahrzeugen, in der Robotik und vielen anderen Anwendungsgebieten. Unter Verwendung des einzigartigen „multi-beam flash lidar“ Designs bringt Ouster das Mooresche-Gesetz mit einem rein halbleiterbasierten Ansatz zur 3D-Erkennung in die Lidartechnik ein.
Ousters Sensoren der zweiten Generation, die zu Beginn dieses Jahres auf den Markt eingeführt wurden, demonstrieren die Leistungsfähigkeit der digitalen Lidar-Technologie. Die vereinfachte halbleiterbasierte Technologie von Ouster ersetzt die bestehende komplexe analoge Architektur und ermöglicht, den Preis, abhängig von der Leistung, nicht exponentiell wachsen zu lassen und die Produktentwicklung, Fertigung und Kundenakzeptanz zu beschleunigen.
Mit der Einführung der zweiten Generation von Lidar-Sensoren im Januar stellte Ouster drei neue Modelle mit 128 Strahlen vor, von denen jedes einzelne wichtige Anwendungsfälle bei Kunden abdeckt:
1. Der OS0-Lidarsensor mit ultraweitem Sichtfeld von 90° für die Navigation in städtischen Umgebungen und Lagerhallen.
2. Der OS1-Lidarsensor mit mittlerer Reichweite von 120 Metern und einem Sichtfeld von 45°.
3. Der OS2-Lidarsensor mit einer Reichweite von über 200 Metern für die Hochgeschwindigkeits-Fahrzeugautomatisierung.
Jeder Sensor ist in seiner Kategorie in Auflösung und Preis marktführend und bietet den Kunden mehr Daten zur Verwendung mit Computer-Vision-Algorithmen zu einem Preis, der einen breiten kommerziellen Einsatz unterstützt. Alle drei Produkte werden derzeit an Kunden ausgeliefert und sind in 50 verschiedenen Konfigurationen erhältlich.

About

Check Also

Virtual-Reality-Start-up 3D GENERATION gehört zu Deutschlands TOP 100 Innovationsführern 2018

Dortmund, 04. Juli 2018 – Im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits am 29. Juni 2018 kürte eine internationale Jury das auf Virtual-Reality- und 3D-Scanning-Technologie spezialisierte Start-up 3D GENERATION zu den TOP 100 Innovationsführern Deutschlands. Das Dortmunder Start-up konnte die Jury des bundesweiten Unternehmenswettbewerbs TOP 100 mit der Entwicklung des weltweit ersten vollautomatisierten 3D-Ganzkörperscanners überzeugen, mit dem Personen von sich individua

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen