Home / 3D-Filamente / Additive Manufacturing erhält auf der IMTS 2016 eigenen Pavillon als Industrielösung

Additive Manufacturing erhält auf der IMTS 2016 eigenen Pavillon als Industrielösung

3D-Druck des Elektroautos Strati von Local Motors auf der IMTS 2014
 
Bisher wurde Additive Manufacturing auf der International Manufacturing Technology Show als Teil des Pavillon Fabricating and Laser präsentiert. Auf der IMTS 2016, 12. bis 17. September 2016 in Chicago, wird das Additive Manufacturing jetzt besonders in den Fokus gerückt. Im neuen Additive Manufacturing Pavillon präsentieren sich Unternehmen, die eine vollständige Palette von 3D-Produkten anbieten und die Vorzüge der innovativen Technologie bestens darstellen können.

„Additive Manufacturing ist unglaublich dynamisch. Um neue Materialien, neue Konstruktions-Ideen und neue Produktionstechniken zu sehen, müssen Sie die IMTS 2016 besuchen“, sagt Peter R. Eelman, Vice President Ausstellungen & Kommunikation bei AMT –The Association For Manufacturing Technology. Eelman betont, dass unter den Begriff Additive Manufacturing verschiedenen Technologien fallen, außerdem gehören dazu auch die Anbieter von Materialien, 3D-Druckern und der zugehörigen Ausrüstung wie Sinteröfen, Software für Design und Produktion und Scanner, die die Punkte für parametrisches Design erfassen, sowie 3D-Druck-Service-Center.

„Der Additive Manufacturing Pavillon zeigt alle wesentlichen Komponenten, die für eine Fertigungszelle benötigt werde“, sagt Eelman. „Außerdem werden Sie auf der IMTS sehen, wie weit die Technologie fortgeschritten ist. Mehrere der führenden Anbieter von Werkzeugmaschinen zeigen ‚Hybridmaschinen‘, die die Funktionen von 3D-Druck und traditionellen Werkzeugmaschinenfunktionen integrieren.“

Zu den Ausstellern im Additive Manufacturing Pavillon zählen: ExOne, EOS of North America, 3D Systems, Statasys, HP, Optomec, Proto Labs, EnvisionTEC, Cideas, DM3D Technology, SCIAKY, 3rd Dimension Industrial 3D Printing, Hybrid Manufacturing Technologies, GPI Prototype & Manufacturing Services, Linear AMS. Weitere Aussteller werden noch dazu kommen. Über das Tool MyShow Planner-der IMTS ist es möglich, sich mit diesen und anderen Unternehmen zu verabreden oder sogar eine eigene Hardcopy mitzubringen.

About

Check Also

BASF Ultrafuse 316L – Metallfilament für den industriellen 3D-Druck

◼ Einfaches und kostengünstiges Drucken von Edelstahl-Metallteilen ◼ Drastische Reduktion des Gefahrenpotentials beim Umgang mit feinen Metallpulvern im Vergleich zu SLM oder Binder Jetting ◼ Speziell für offene FFF 3D-Drucker entwickelt ◼ BASF beginnt mit der Vermarktung von Ultrafuse 316L mit iGo3D, Ultimaker und MatterHackers

Schreibe einen Kommentar