Home / News / Mit #hiddenDOOB verschenkt 3D-Figurenhersteller DOOB am Ostersamstag kuriose Ostereier im Wert von fast 10.000,- €.

Mit #hiddenDOOB verschenkt 3D-Figurenhersteller DOOB am Ostersamstag kuriose Ostereier im Wert von fast 10.000,- €.

Mit #hiddenDOOB verschenkt 3D-Figurenhersteller DOOB am Ostersamstag kuriose Ostereier im Wert von fast 10.000,- €.
Ganz Düsseldorf wird zum Suchfeld für die besondere Osteraktion von DOOB 3D Stores.

Der weltweit agierende 3D-Figurenhersteller DOOB 3D Stores aus Düsseldorf wird dieses Jahr zum Osterhasen und versteckt am Ostersamstag ungewöhnliche Ostereier! Teilnehmen kann jeder. Unter #hiddenDOOB bei Facebook, Twitter und Instagram sind weitere Infos zu den Gewinnen im Gesamtwert von fast 10.000,- € zu finden.

Sich selbst in klein? Bei DOOB 3D Stores ist dies möglich. Nach einem Scan in nur 0,01 Sekunden ist Mensch und Tier im 3D-DOOBLICATOR gescannt und kann dann in Farbe oder Monochrom als 3D-Figur ausgedruckt werden. Mittlerweile agiert das Düsseldorfer Unternehmen weltweit, so auch unter anderem in New York, Santa Monica und Tokio. Nicht nur das Figurengeschäft erobert die Welt, auch die 3D-Erstellung von Schmuck und Architekturmodellen ist eine Alternative zum altmodischen Modellbau. Nun wird DOOB zum spendablen Osterhasen in der Heimatstadt und schickt unter #hiddenDOOB ganz Düsseldorf und Umgebung auf eine ungewöhnliche Ostereier-Suche. Es werden 100 Gutscheine im Gesamtwert von fast 10.000 € in farbigen Umschlägen versteckt. Die Rabatte gelten auf 3D-Figuren und sind im Flagship Store in Düsseldorf einlösbar. Der genaue Suchradius wird bereits am Gründonnerstag unter #hiddenDOOB zu erfahren sein und so wird die Suche am Ostersamstag viele Menschen in die Düsseldorfer Innenstadt locken.

About

Check Also

SUCCESS-Technologieprämie 2019 zeichnet Local Brand X aus

Mit dem eigenen Marketingportal konnte sich Local Brand X ein Preis im SUCCESS 2019 Technologiewettbewerb sichern (Mainz, 25.10.2019) Das Mainzer Technologieunternehmen konnte sich beim diesjährigen SUCCESS-Technologiewettbewerb gegen andere Bewerber durchsetzen und sicherte sich mit seinem Marketingportal eine Technologieförderung.

Schreibe einen Kommentar